Designbelag - voll im Trend

Quelle: mflor Chesham Oak Designbelag
Quelle: mflor Chesham Oak Designbelag

Alle Vorteile auf einen Blick

Quelle: mflor Argyll Fir Warferry
Quelle: mflor Argyll Fir Warferry
  • natürliche Optik
  • Stein-, Holz- und Fantasieoptiken
  • einfach zu reinigen
  • hoch abriebfest und pflegeleicht
  • angenehm leiser Trittschall
  • rutschhemmend
  • geeignet für den Privatberich bis hin zur Industriellen Nutzung
  • robust
  • fußwarm
  • emissionsarm
  • Wasserfest und damit auch in Nassräumen wie Bädern und Küchen einsetzber
  • einarbeitung von Ornamenten und Friese möglich
  • optimal zur Sanierung von Fliesen geeignet
  • wahlweise zum kleben, klicken, selbstklebend, magnetisch und selbstliegend erhältlich
  • geringe Aufbaustärke
  • geeignet zur Verlegung auf Fußbodenheizungen
  • bei Beschädigung einfach teilflächig austauschbar

Aufbau einer Designbelagsplanke bzw. Fliese

Quelle: mflor Produktaufbau Designbelag
Quelle: mflor Produktaufbau Designbelag

Unterschicht

Die Unterschicht bildet das Grundgerüst für den Bodenbelag und ist maßgeblich für die Stabilität und die Maßgenauigkeit zuständig.


Folienschicht / Dekorschicht

Die Dekorschicht gibt dem Bodenbelag die gewünschte Optik z.B. Holz-, Stein- oder Fantasiemuster.


Deckschicht / Nutzschicht

Die Nutzschicht gibt dem Designboden die benötigte robuste Oberfläche, je dicker diese Schicht ist, desto intensiver Nutzbar ist der Belag. Durch Prägen der Nutzschicht erhält der Designboden seine charakteristische Oberflächenstruktur.


Versiegelung

Durch die Versiegelung erhält der Designboden eine zusätzliche Schutzschicht und lässt sich besser reinigen. Die meisten Belagshersteller bieten eine werksseitige Versiegelung an, somit entfällt die aufwendige Einpflege nach der Verlegung.

Reinigung und Pflege

Quelle: Dr Schutz PU REINIGER für Designböden
Quelle: Dr Schutz PU REINIGER für Designböden

Vorbeugende Maßnahmen

Um den eigentlichen Schmutzeintrag auf den Belag zu reduzieren, sollte eine ausreichend dimensionierte Schmutzfangmatte im Eingangsbereich ausgelegt werden. Unter Möbeln sollten geeignete Filzgleiter angebracht werden.

 

Tägliche Reinigung

Loser Schmutz kann einfach abgesaugt werden. Stärker haftende Verschmutzungen werden mit einem vom Belagshersteller empfohlenen Reiniger und Wasser entfernt (auf keinen Fall herkömmliche Haushaltsreiniger verwenden, diese fördern die Schmutzanhaftung).

 

Grundreinigung

Bei besonders hartnäckigen Verschmutzunden und Rückständen, sowie zur Auffrischung des Bodens wird eine Grundreinigung erforderlich. Hierzu mit einem vom Belagshersteller empfohlenem Grundreiniger die Belagsoberfläche gleichmäßig auftragen und nach der Einwirkzeit mit einem roten Reinigungspad oder Bürste den Belag bearbeiten. Anschließend mit klarem warmen Wasser nachwischen, bis das Wischwasser nicht mehr schäumt.

 

Zur Arbeitserlichterung bieten wir Ihnen unsere Leihgeräte an.